Daten werden geladen...
  1. Home
  2. Fotokameras
  3. Zubehör
  4. Verbindungen
  5. Canon GP-E2 GPS Receiver

Canon GP-E2 GPS Receiver

Canon GP-E2 GPS Receiver

Produktebilder:

Canon GP-E2 GPS ReceiverCanon GP-E2 GPS Receiver
Der zusammen mit der EOS 5D Mark III neu vorgestellte GPS-Empfänger GP-E2 bietet die Möglichkeit, in die EXIF-Daten auch Geo-Tags mit Positions- und Höhenangaben einzubetten
Artikel-Nr.: 16316993
Hersteller-Nr.: 6363B001
Die GP-E2 Einheit erweitert die Kameras EOS 7D (Firmware-Update erforderlich), EOS-1D X und EOS 5D Mark III um eine stark nachgefragte Funktion. Sie liefert die GPS- und Zeitdaten für diese Kameras und hilft dem Fotografen Aufnahmen zu finden und zu sortieren.

Für wen ist die GSP-Einheit geeignet?

Jeder Fotograf, der unterwegs ist, wird es schätzen, seine Aufnahmen mit Geotags zu versehen. Ein Landschaftsfotograf kann exakt darlegen, wo die Aufnahme entstanden ist und Tierfotografen können mit der Funktion den Weg der Tiere aufzeigen. Fotojournalisten, die ihre Aufnahmen mit GPS-Daten versehen, geben ihnen damit noch mehr Seriosität, weil der Kunde sieht, wo das Bild gemacht wurde. Die GP-E2 Einheit ist auch sehr interessant für Polizei- und Militärfotografen, die ihren Aufnahmen genaue Standortinformationen hinzufügen müssen.

Hauptleistungsmerkmale

  • Hoch sensibler GPS-Chip
  • Digitaler Kompass
  • UTC Zeiteinstellung
  • Erfassen der Standortinformationen der Kamera (Loggerfunktion)
  • Universell einsetzbar
  • Stromzufuhr durch eine AA-Batterie

Der GPS-Empfänger GP-E2 bietet sowohl das Ermitteln der Standortdaten (GPS-Logging), als auch das Markieren von Bildern mit diesen Informationen (GPS-Tagging), damit Sie jederzeit sehen, wo das Bild aufgenommen wurde. Die Einheit ist universell einsetzbar und kann mit der EOS 5D Mark III und auch zukünftigen EOS Modellen genutzt werden.

Sie wird auf zwei Arten mit der Kamera verbunden: Direkt am Zubehörschuh, der die GPS-Daten über den Kontakt des Zubehörschuhs übermittelt (nur kompatible Kameras*), oder auf einer Halterung an der Kamera mit Datenübermittlung per Kabelverbindung. Mit der Kamera verbunden, werden Breiten-, Längen- und Höhenangaben, sowie Richtung und koordinierte Weltzeit (UTC) übermittelt und in den entsprechenden Feldern der EXIF-Daten gespeichert.

Die Einheit kann auch auf eine dritte Weise benutzt werden, nicht mit der Kamera verbunden – sondern in der Kamera- oder Hosentasche. Zwar übertragt der GPS-Empfänger von dort aus die Daten nicht auf die Kamera, aber sie generiert eine Log-Datei, in der die Standortinformationen Ihrer Reise gespeichert werden. Der Standort wird nach voreingestellten Intervallen von "jede Sekunde" bis zu "alle fünf Minuten" abgefragt und gespeichert. Die Daten können dann mit der im Lieferumfang befindlichen Software Map Utility verknüpft und dargestellt werden. Map Utility zeigt eine Karte, auf der Ihre GPS-Daten eingetragen sind und ermöglicht Ihnen, Ihre Aufnahmen dem jeweiligen Eintrag zuzuordnen. So werden dann die GPS-Daten in die EXIF Felder in der Bilddatei übertragen. Nutzt man den GP-E2 auf diesem Weg und mit der Map Utility Software, kann die Einheit auch mit allen digitalen EOS Kameras eingesetzt werden

Im Logging-Modus werden die GPS-Daten auf dem internen Speicher festgehalten. Je kleiner die Speicherintervalle des GP-E2 gewählt wurden, umso schneller ist der interne Speicherplatz belegt. Allerdings bietet die Einheit beim werksseitig eingestellten Intervall von 15 Sekunden und einer Arbeitszeit von 8 Stunden täglich insgesamt Platz für die Speicherdaten von ca. zwei Monaten.

GPS-Empfänger

Der GP-E2 sucht das Satelliten-Signal mit seinem hoch sensiblen GPS-Empfänger. Unter guten Voraussetzungen wird ein entsprechend starkes Signal ca. 30 bis 60 Sekunden nach dem Einschalten erkannt. Danach bleibt der GP-E2 auf Standby. Der hoch sensible Empfänger ermöglicht den Einsatz des GP-E2 auch in sogenannten "urbanen Schluchten", also in der Stadt mit hohen Gebäuden.

Digitaler Kompass

Ein geomagnetischer Sensor zur Bestimmung der Himmelsrichtung sowie ein Sensor zur Berücksichtigung der Bewegung sind ebenfalls in den GP-E2 integriert. Damit werden die Daten in Verbindung mit einer Kamera noch genauer und bei der späteren Darstellung in der Karte kann sogar die Blickrichtung der Aufnahme bestimmt werden. Die Informationen der beiden Sensoren werden gemeinsam mit den GPS-Standortdaten aufgenommen. Die Blickrichtung der Kamera kann jederzeit auf dem LCD-Monitor angezeigt werden, sowohl bei der elektronischen Anzeige, als auch bei Aufnahme im Livebild-Modus.

Automatische Zeiteinstellung

GPS-Stallieten übermitteln neben den Geodaten auch sehr akkurate Atomzeit-UTC-Daten (koordinierte Weltzeit). Diese können dazu genutzt werden, über den GP-E2 Empfänger auch die Uhrzeit der angeschlossenen Kamera zu synchronisieren. Auf diese Weise zeigt die Kamera immer die richtige Zeit an – egal wo auf der Welt Sie sich gerade befinden.

Map Utility

Im Lieferumfang der GP-E2 befindet sich die Software "Map Utility". Wird der GP-E2 im Logging-Modus verwendet, werden die Daten im NMEA-0813 Format gespeichert, das mit zahlreichen GPS-Endgeräten kompatibel ist. Google Earth und vergleichbare Software unterstützen das NMEA-0813 Format nicht; diese Systeme arbeiten mit KMZ-Daten. Die Map Utility Software ist nicht nur in der Lage, die aufgezeichneten GPS-Daten auf einer Karte darzustellen – sie kann auch die NMEA-0813 Daten auf KMZ konvertieren, so dass diese auch mit anderen Kartenanwendungen genutzt werden können.

Bewertungen

3.5(2) Bewertungen
3.5 von 5 Sternen
0
1
1
0
0
Alle Bewertungen anzeigen
Teilen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel mit anderen Kunden

Verfassen Sie jetzt Ihre eigene Bewertung

Sie besitzen diesen Artikel? Jetzt bewerten:
GP-E2
Von suedstern am 13.12.2012
Gerät funktioniert perfekt mit Canon EOS 650d. Position ist schnell gefunden.
Leider lässt sich MapUtility nicht einzeln installieren, sondern 300 MB ImageBrowser EX ist nötig.
Das Übertragen der Daten könnte mit USB wesentlich schneller sein.
Preis/Leistung finde ich bei einem Stand-Alone Logger besser.
Canon Receiver
Von S.Huser am 14.12.2012
Stromverbrauch sehr hoch, 1 Batterie pro Tag (AA)! Genauigkeit Sehr Gut, funktioniert auch bei reinen RAW aufnahmen einwandfrei. Bei Aufnahmen mit der EOS 7D, verbunden mit dem USB-Kabel ist das Fotografieren nach einer kurzen eingewöhnungsfase ohne Probleme möglich (z.b. Empfänger am Tragegurt der Kamera befestigt).

Für mich da ich nur RAW Fotografiere das Produkt, das ich schon lange gesucht hatte.
K
Von T am 11.02.2016
Ja, das Ding ist sehr durstig. Aber gerade deswegen betreibt mans doch nicht mit Batterien.....
Schon mal was von Akkus gehört?
AA-Akku
Von Stephan am 04.09.2017
AA - Akku ??? Lass mich gerne aufklären.

Login

🔒 Sichere Verbindung