Xiaomi 4K Smart TV
Xiaomi 4K Smart TV

Xiaomi TV
Empfehlenswert oder nicht?

Michi hat's getestet

Es gibt so Phasen, in denen viele Dinge gleichzeitig kommen wie ein Dominoeffekt. Diesen Herbst dürfte es vielen ähnlich gehen. Die neuen Spielkonsolengenerationen stehen in den Startlöchern. Damit man von den neuen Funktionen und Leistungsmerkmalen profitieren kann, braucht es aber auch einen modernen Fernseher. Dieser fehlt mir. Mein aktueller TV, an dem meine Spielkonsole dran hängt, ist noch ein alter Philips Full-HD TV. Da ich das Glück hatte, eine First-Day Xbox Series X zu ergattern (Review folgt), war es für mich naheliegend auch gleich den TV upzugraden.

Wer selbst schon mal ein TV gekauft hat – und wer hat das nicht – weiss wie schwierig das ist. Einerseits sind sicher die Funktionen relevant, anderseits ist der Bildeindruck sehr subjektiv und kann nur schwer mit Funktionsmerkmalen beschrieben werden. Auch die preislichen Dimensionen gehen hier weit auseinander. Wie bei Smartphones drängen auch in den TV-Markt chinesische Anbieter. Vor ein paar Monaten wurde ich dabei auf die neuen Xiaomi TVs aufmerksam. Preislich sehr attraktiv, ein tolles Feature-Set und schlecht sehen sie auch nicht aus – zumindest auf den Bildern im Web. Zusätzlich gibt’s bei der Swiss Edition auch 5 Jahre Garantie. Leider habe ich aber nirgends in einem Showroom oder stationären Geschäft ein Xiaomi TV gefunden. Bei den Smartphones sind die chinesischen Hersteller mehr als konkurrenzfähig. Kein Vergleich zu den billigen Imitaten vor ein paar Jahren. Aus diesem Grund hat meine Neugier (und Portemonnaie) gesiegt und ich habe mich entschlossen, so ein TV zu testen. Ob es sich gelohnt hat, erfahrt ihr im folgenden Review.

Aufgrund meiner Platzverhältnisse habe ich mich für die 44 Zoll Variante entschieden. Nicht wie sonst per Post habe ich dieses Mal das Gerät direkt in einer STEG Filiale abgeholt. Das hat wunderbar funktioniert, wie man sich das vorstellt. Montag bestellt, Dienstagnachmittag abgeholt. Schon beim Einladen ins Auto war ich etwas unsicher, ob da wirklich ein Fernseher drin ist, oder nur eine Attrappe. Das Paket war sehr, sehr leicht. Auch sonst war ich erstaunt, dass das Paket nicht mit Xiaomi, sondern nur Mi angeschrieben ist. Klar, Kenner der China Produkte wissen, dass Xiaomi auch unter diesem Namen auftritt. Wenn wir grad dabei sind – habt ihr gewusst, wie man Xiaomi richtig ausspricht? Nicht etwa in der Art wie «Gschaomi», sondern es ähnelt sehr stark dem englischen «Show Me». Das habe ich jetzt nicht selbst recherchiert, sondern es hat mir ein ehemaliger Arbeitskollege beigebracht. Danke Guo 😊!

Raus aus dem Karton

Beim Auspacken fällt mir wieder auf, wie leicht der TV ist. Auf den ersten Blick sieht man jedoch nicht, dass die Qualität der Teile wohl nicht vergleichbar ist mit den doppelt bis dreifach so teuren Modellen anderer Marken. Und da man einen TV ja nicht anfasst, sondern nur anschaut, passt das für mich. Zum Inhalt gehört auch eine Fernbedienung. Dort sieht man auch schon die ersten Anzeichen von Google TV. So hat es eine dedizierte Taste für den Google Assistant. Daneben hat es auch extra Knöpfe für Netflix (mittlerweile üblich) und Amazon Prime (habe ich das erste Mal so gesehen). Was mich aber enttäuscht ist, dass keine Batterien dabei sind. Klar, bei diesem Preis versucht man an jeder Ecke zu sparen. Aber hey, ohne Batterien im Haus wäre ich aufgeschmissen gewesen. Aber als kampferprobte Eltern hat man immer verschiedene Ersatzbatterien zur Hand 😊. Man will nur einmal einen Geburtstag erleben, an dem Götti/Gotti dem Kind am Wochenende ein Geschenk bringt, bei dem die Batterien fehlen. Sonst hat es keine weiteren Kabel (also auch kein HDMI). Das dürfte für die meisten aber kein Problem sein, da die Zuliefergeräte in der Regel die Kabel bereits dabeihaben.

Einrichtung & Setup

Den Fernseher am Strom angeschlossen und los geht’s. Als erster Schritt wird man angewiesen, die Google App zu öffnen und dabei die Losung «richte mein Gerät ein» zu sagen. Das habe ich etwa 10-mal in verschiedenen Betonungs-Varianten probiert. Erfolglos. Erst als ich anstelle dann «mein Gerät einrichten» probiert habe, hat es funktioniert. Da hat wohl jemand bei Google keine saubere Arbeit geleistet. Im Anschluss war die Einrichtung aber super easy. Das Google-Konto kann vom Smartphone kopiert werden und nach rund 3-4 Minuten geht’s zum nächsten Schritt. Achten Sie dabei auch auf den Handyscreen. Ich musste dort nach ca. 1-2 Minuten noch etwas bestätigen und hab das nicht bemerkt. Erst als nach ein paar Minuten nichts weiterlief, ist es mir aufgefallen. Im Anschluss noch ein paar Einstellungen definieren und fertig ist die Einrichtung. Auch die wichtigsten Apps sind bereits vorinstalliert. Mit viel Vorfreude habe ich gleich mal Amazon Prime geöffnet, um mit Erstaunen festzustellen, dass dort keine Profile vorhanden sind. Hm, die sind aber schon seit einer Weile eigentlich Bestandteil. Ich habe dann schnell gemerkt, dass die meisten Apps schon fast hoffnungsvoll veraltet sind und man diese aktualisieren muss. Ich habe das dann von Hand im Play Store angestossen. Wahrscheinlich wäre dies aber sowieso nach ein paar Minuten automatisch passiert. Nach rund 30 Minuten fernsehen habe ich dann auch die erste Meldung erhalten, dass ein Google TV Upgrade vorhanden sei. Die Downloadgrösse war auch stattlich mit 1 GB, aber das im Xiaomi TV verbaute WLAN-Modul muss sehr aktuell sein, denn der Download ging sehr schnell. Die Installation des Upgrades war danach auch eine kurze Sache und hat rund 10 Minuten gedauert. Grosse Neuerungen habe ich aber keine bemerkt.

Nutzung

Was soll man schon über die Nutzung eines TVs gross erzählen. Das Bild und die Wiederholungsfrequenz sind okay. Aber ich würde behaupten, man sieht sehr schnell einen Unterschied zu den oberklassigen Modellen. Dies war ich mir aber bewusst und für mich reicht es so. Wovon ich aber überhaupt nichts merke – übrigens auch wenn ich in den Showrooms der grossen Elektronikanbietern stehe – ist das versprochene HDR. Für mich «leuchten» die verschiedenen Modelle einfach unterschiedlich. Aber ich bin ja auch bei weitem kein Profi in diesem Bereich.

Auch der Sound ist für mich in Ordnung. Im Gegensatz zu unserem zweiten TV, den wir haben (LG) habe ich das Gefühl, dieser neue TV hat sogar etwas mehr «Pfupf». Aber bekanntlich sind alle modernen TVs nicht unbedingt Klangwunder und wenn man Wert auf guten Sound legt, sollte man sich eine ergänzende Soundbar zulegen (hier hätte ich noch eine Empfehlung 😊). Auch wenn in der Produktbeschreibung gross von DTS und Dolby Digital die Rede ist, hatte ich jetzt nie das Gefühl, dass ich da ein Klangwunder vor mir habe.

Google TV

Über Google TV kann man aber sicherlich noch einiges erzählen. Bei Google TV installiert man analog wie beim Smartphone Apps. Das Interessante und Innovative ist aber, dass diese Apps Kanäle zur Verfügung stellen, in denen sie dann sehenswerte Inhalte anzeigen (siehe Screenshot). Dieses Konzept finde ich sehr cool. Trotzdem fühlt sich für mich die Oberfläche von Google TV sehr unrund an. Es hakelt an jeder Ecke. Die Eingaben werden nur verzögert umgesetzt. Und dies obwohl gross und fett auf der Xiaomi TV-Produktbeschreibung von einem sehr schnellen Prozessor und 2 GB die Rede ist. Ich hatte vor ein paar Jahren mal eine Nvidia Shield TV-Box, welche auch auf Google TV/Android TV lief. Da hat sich gefühlt gar nichts verändert. Auch hatte ich nach ein paar Wochen Nutzung das Problem, dass YouTube einfach keine Videos mehr abspielen wollte. Weder das aktive Schliessen der App (bis ich das mal gefunden habe…., am Schluss auf einer Sony Seite deren neuen TVs bekanntlich auch Google TV besitzen), noch den Fernseher abschalten und einschalten haben etwas genützt. Erst ein kompletter Neustart des Systems (im Untermenü von Google TV) hat das Problem gelöst und ich konnte wieder Videos in der YouTube App abspielen.

Google TV ist bekanntlich das Gegenstück zu Samsung Tizen OS und Apple TV. Über Samsung Tizen kann ich nichts erzählen – ich hatte noch nie ein Samsung TV-Gerät. Mit Apple TV kann ich aber vergleichen. Ich habe beide neusten Generationen (also die Full HD und die 4K Variante). Und wer mich kennt, weiss dass ich nicht unbedingt der grösste Apple Verfechter bin. Es gibt Dinge, die mich an ihrer Geschäftspolitik einfach stören – aber das ist eine lange und andere Geschichte. Aber im Vergleich zwischen Google TV und Apple TV zieht Google TV aus meiner Sicht schon stark den Kürzeren. Bei Apple TV (auch der Variante, welche mittlerweile Jahre alt ist) fühlt sich alles flüssig und rund an. Klar, die Swipe/Touch-Fernbedienung ist nicht jedermanns Sache und auch ich habe ab und zu Mühe damit. Aber vom grundsätzlichen Feeling, wie sich das Gerät bedienen lässt, merkt man schon grosse Unterschiede. Auch sieht man das in der Qualität der Apps. Ich habe das Gefühl, dass viele Apps für Apple TV sauberer und auch «schöner» entwickelt sind. Beispielsweise die App von Sky (womit ich Sport wie die Bundesliga und Premier League schaue). Die ist auf Google TV einfach fast nicht zu gebrauchen. Klar, da kann weder Google noch Xiaomi was dafür, aber für mich als Endkunden macht es einen Unterschied aus.

In der Produktbeschreibung des Xiaomi TV wird noch Werbung für die Mi Patchwall gemacht. Ich wollte diese ausprobieren, hat bei mir aber überhaupt nicht funktioniert. Wenn ich das richtig verstanden habe, ist diese auch in der Schweiz (noch?) gar nicht richtig verfügbar.

Fazit

Der Xiaomi TV an sich ist eine gute Sache. Das Bild und der Ton sind in Ordnung. Man darf hier sicherlich kein Vergleich zu den Top-Modellen anderer teurerer Marken ziehen. Aber verglichen mit dem Preis stimmt es für mich. Nicht viel Gutes kann ich über Google TV sagen. Für mich fühlt sich das träge und unrund an – kein Vergleich zu beispielsweise einem Apple TV. Aber wer einen einfachen, smarten TV zu einem interessanten Preis sucht und ein paar Kompromisse einzugehen bereit ist, für den ist der Xiaomi TV sicherlich keine schlechte Wahl.

Positives
Gute Hardware in der Preisklasse
Guter Funktionsumfang
Leichtgewicht
Negatives
Mittelmässiges Benutzererlebnis (UX)
75
Newsletter
Abonnieren Sie jetzt unsere Technik-News!